Innominatkontrakte

Als Innominatkontrakte werden Verträge bezeichnet, die gesetzlich nicht normiert sind, namentlich Access-Provider-Vertrag, Affiliate Vertrag, Alleinvertriebsvertrag, Aussergerichtlicher Vergleich, Application-Service-Provider-Vertrag, Chartervertrag, Content-Provider-Vertrag, Domain-Name-Vertrag, E-Mail-Dienst-Vertrag, Engagementvertrag, Factoringvertrag, Fitnessvertrag, Fotografenvertrag, Franchisevertrag, Gastaufnahmevertrag, Gerichtlicher Vergleich, Host-Provider Vertrag, Kreditkartenvertrag, know-how-Vertrag, Kooperationsvertrag, Kursvertrag, Leasingvertrag, Lizenzvertrag, Reiseveranstaltungsvertrag nicht nach PRG, Softwarevertrag, Sponsoringvertrag und Trödelvertrag